Zusammen mit Oberbürgermeister Alexander Putz (Mite) und Sportamtsleiter Thomas Heilmeier (Vierter von rechts) stellten sich die Verantwortlichen schon mal an den Startpunkt für Landshut läuft. Foto: sj

4000 Läufer sollen es werden

- Landshuter Zeitung Landshutläuft

Premiere bei Landshut läuft: Dieses Mal wird in der Altstadt gestartet

Die grolle Premiere rückt näher: Am 23. April startet der Benefizlauf Landshut läuft erstmalig vor dem Rathaus. Damit verbunden sind weitere Neuerungen, unter anderem können sich jetzt auch Kinder und Jugendliche für entsprechende Laufstrecken anmelden. Die Organisatoren vom LIONS Club Landshut Wittelsbach wollen in diesem Jahr die 4000-Teilnehmer-Marke knacken - dieses Ziel gab man gestern bei einer Pressekonferenz im Rathaus aus.

Das Bespre­chungs­zimmer im Rathaus war gestern fest in der Hand des LIONS Clubs: Das vielköpfige Organi­sa­ti­onsteam war, gekleidet in blaue Jacken und Polohemden mit LIONS Emblem, gekommen, um den Ablauf und das Programm für den elften Lauf vorzu­stellen. Hörbar war vor allem die Freude darüber, dass man vor dem Rathaus startet. Ein langge­hegter Wunsch, der jetzt in Erfüllung gegangen ist. "Wir haben viele begeis­terte Reaktionen bekommen", sagte Daniela Rech vom LIONS Club. Schon organi­sa­to­risch sei es notwendig geworden, den bishe­rigen Start­punkt zu verlegen, weil es im Stadion des TV 64 in Mitterwöhr zu eng wurde. Zuletzt waren über 2300 Läufer an den Start gegangen. In diesem Jahr will man 4000 Anmel­dungen schaffen. Das dürfte nicht völlig unrea­lis­tisch sein, denn es gibt erstmalig auch Laufstrecken für Kinder und Jugend­liche: vom 600-Meter-Bambi­nilauf über einen 1000-Meter-Kinderla uf bis zum 2000-Meter-Jugendlauf. Als Mitver­an­stalter hat sich der LIONS Club den ETSV 09 mit ins Boot geholt. Erfah­rungs­gemäß melden sich viele Teilnehmer erst kurz vor Schluss an. "Da müssen wir dann hektisch Bananen, Toiletten und Medaillen nachordern ", so Rech. Bisher haben sich bereits über 1600 Läufer angekündigt. "Auch eine Dame über 80 ist dabei und auch Menschen mit Beein­träch­ti­gungen", sagte Rech. Ein zusätz­licher Anreiz für zahlreiche Anmel­dungen bietet der Teamcup der Lands­huter Zeitung: Das Team mit den meisten Teilnehmern erhält einen Gutschein über 1000 Euro.

Unter den Angemel­deten sind auch rund 40 Damen und Herren aus der Stadt­ver­waltung, wie Oberbür­ger­meister Alexander Putz anmerkte. Er selbst werde aller­dings nicht mitlaufen, da ihm die Zeit zum Trainieren fehle. Der OB wird aber immerhin den Start­schuss geben. Ansonsten hat Putz viel Lob für die Veran­staltung übrig: "Ein richtig tolles Event im Herzen unserer Stadt." Durch den geänderten Start- und Zielort gibt es auch eine neue Örtlichkeit, wo die Sportler sich umziehen können: Die Ursuli­nen­re­al­schule stellt ihre Turnhalle zur Verfügung. Dort kann man auch seine Sport­ta­schen hinter­legen. Die Strecken­führung entlang der Isar bleibt weitgehend die gleiche - wie bei den bishe­rigen Läufen. Neun Strecken­posten stehen bereit, um die Läufer mit Bananen und Geträn ken zu unter­stützen. Neben den Organi­sa­toren des LIONS Clubs Landshut Wittelsbach helfen auch viele Vereine und Verbände mit, damit alle Läufer gut versorgt werden, unter anderem das Jugen­d­rot­kreuz. Die gesamten Start­gelder gehen wie immer an die sozialen Projekte des LIONS Clubs. Das sei nur möglich, weil es so viele Sponsoren gibt, mit deren Unter­stützung die Unkosten gedeckt würden, sagte Rech. Und selbst von den Sponso­ren­geldern bleibe noch etwas für den guten Zweck übrig. Im vergan­genen Jahr war das nach Angaben der LIONS Präsi­dentin Cornelia Fürst ein Betrag im mittleren fünfstel­ligen Bereich.

Landshut läuft 2017

Man wird mitge­rissen ...

Landshut läuft: Zu diesem Anlass berichtet Radio Trausnitz über den …

Zwei Tage Ausdau­er­training

Großes Sport­wo­chenende mit Fahrrad-Aktionstag und Landshut läuft

Radio Trausnitz zu Landshut läuft 2017

Landshut läuft: Zu diesem Anlass berichtet Radio Trausnitz über den …