großzügige Zuwendung des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach in Höhe von 2.500 Euro

Ferien­pro­gramm für Kinder mit und ohne Behin­derung

- Landshuter Zeitung

Gerade in der zweiten Hälfte der Sommer­ferien benötigen viele Eltern eine geeignete Betreu­ungs­mög­lichkeit für ihre Kinder, die zur Schule gehen. Die Lebens­hilfe Landshut bietet deshalb in diesem Zeitraum eine integrative Ferien­be­treuung für Kinder mit und ohne Behin­derung auf dem Gelände der Pesta­loz­zi­schule an. Die Betreuung und das Programm können nur mit Unter­stützung von Spenden­geldern finan­ziert werden.

Das Angebot war in diesem Jahr besonders abwechs­lungs­reich. Neben Bastel-Tagen, Besuchen von Polizei, Feuerwehr und den „Helfern auf vier Pfoten“ wurden ein Ausflug in den Tierpark Hella­brunn sowie eine bunte Zaubershow organi­siert. Dieses vielfältige Programm wurde ermög­licht durch eine großzügige Zuwendung des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach in Höhe von 2.500 Euro. Bei einer der Aktionen dieses Sommers, dem Auftritt der Clownin Monique Sonnen­schein, konnten sich Josef Deimer, Vorsit­zender der Lebens­hilfe Landshut, Dr. Hannelore Omari, Geschäfts­füh­rerin, Sabine Synkule, Leitung Tages­stätten, Angelika Swientek, Leitung Offene Behin­der­ten­arbeit (OBA), Sandra Nebl, OBA und Organi­sation, sowie Peter Schnitzer, Präsident des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach, persönlich von der großar­tigen Stimmung und dem gelun­genen Mitein­ander überzeugen.