Lese- und Rechen­paten - FALA

Rechnen und Lesen sind die Basis für schuli­schen Erfolg. Aber nicht alle Schüler haben die gleiche Chance und die gleichen Lernvor­aus­set­zungen. Manche Kinder brauchen eine zusätz­liche Förderung, um gute Rechen- und Lesekom­pe­tenzen entwi­ckeln zu können.

Fehlen diese Kompe­tenzen, kann dies zum Handicap für die ganze Schul- und Berufs­laufbahn werden. Deshalb setzt das Projekt „Lese- und Rechen­paten“ der Freiwil­li­ge­n­agentur Landshut auf eine ergän­zende Unter­stützung lese- und rechen­schwacher Schüler in den ersten Schul­jahren.

 

Unser Projektziel: Bei Kindern die Freude am Lesen und Rechnen zu wecken.

Rund 50 Lese- und Rechen­paten engagieren sich freiwillig für Schüle­rinnen und Schüler der 1. bis 4. Jahrgangs­stufe mit Lese- oder Rechen­schwie­rig­keiten. Sie üben entweder im Einzel­kontakt oder in Klein­gruppen mit den ihnen zugeteilten Kindern. Insbe­sondere in Schulen mit hohem Migran­ten­anteil sind die Paten für Kinder mit unzurei­chenden Deutsch­kennt­nissen eine unver­zichtbare Berei­cherung geworden.   

 

Welche Erfolge zeigt das Projekt?

Alle betei­ligten Schul­lei­tungen (derzeit 7 Schulen) und Lehrer bewerten den Einsatz der 45 Freiwil­ligen als überaus positiv. Leseschwache Schüler erhalten die Möglichkeit, durch eine sehr indivi­duelle Förderung ihre Lesekom­petenz und ihr Textver­ständnis zu verbessern. Die betreuten Kinder profi­tieren sehr von dem inten­siven Einzel­kontakt zu einem Paten und genießen die Aufmerk­samkeit und die speziell auf ihre Bedürf­nisse abgestimmte Förderung.

 

Welche Aufgaben übernimmt die Freiwil­li­ge­n­agentur Landshut?

Das Freiwil­li­ge­n­agentur Landshut gewinnt die Freiwil­ligen, übernimmt die Zuteilung auf die Schule und begleitet die Paten. Wir kümmern uns um die notwen­digen Rahmen­be­din­gungen, wie Versi­che­rungs­schutz, Schwei­ge­er­klärung, polizei­liches Führungs­zeugnis, geeignete Literatur, Material zur Leseför­derung etc. Wir sorgen für die notwendige Öffent­lich­keits­arbeit und sind Ansprech­partner bei Problemen und Schwie­rig­keiten aller Projekt­be­tei­ligten. Regel­mäßig bietet die fala den Lese- und Rechen­paten Fortbil­dungen und Austausch­treffen an und sorgt für die Anerkennung der ehren­amt­lichen Tätigkeit.

 

Zurück