Herz der Spendenaktion ist das Kinderfest in Seligenthal am 2. Dezember. Dort treten wieder viele Kindergruppen auf, es gibt eine Tombola und vorweihnachtliches Basteln, besonders für die Jüngsten. Foto: Heike Rudloff

Gezielt Kinder un­ter­stüt­zen

Aktion „Lands­hu­ter Kin­der­weih­nacht“ wurde erweitert

Die kleine Hanna ist glücklich. Ihr größter Weih­nachts­wunsch wurde erfüllt. Endlich In­line­skates. Aufgeregt erzählt sie ihrer besten Freundin Katie davon, die hat sich auch welche gewünscht. Aber Katie ist traurig, sie hat keine bekommen. Ihre Eltern haben nicht genug Geld, um ihr und ihren Ge­schwis­tern Geschenke zu kaufen.

Armut gibt es auch im wohl­ha­ben­den Landshut. Viele der Familien geraten äußerst un­glück­lich in solche Umstände. Sie kämpfen täglich um ein halbwegs normales Leben, doch es ist kaum Geld zum Leben da. Um Kindern wie Katie und ihren Familien zu helfen, or­ga­ni­siert der LIONS CLUB Landshut-Wit­tels­bach seit zehn Jahren die „Lands­hu­ter Kin­der­weih­nacht“. Hier werden Kinder zu Weih­nach­ten beschenkt, die sonst nichts bekommen würden.

Dieses Jahr wurde die Hilfe dieser Aktion erheblich erweitert: Mit einer Spende an die „Lands­hu­ter Kin­der­weih­nacht“ können nun auch die anderen 20 Hilfs­pro­jek­te für Kinder und Ju­gend­li­che im Raum Landshut un­ter­stützt werden. Diese Hilfe setzt schon bei den Babys an, bei­spiels­wei­se bei der Früh­ge­bo­re­nen-Förderung, geht über Sport, Ernährung und Schutz gegen Drogen bis hin zum Schul­ab­schluss, denn auch das „Modell-Landshut“ der VHS wird seit Jahren re­gel­mä­ßig fi­nan­zi­ell gefördert. Alle Familien aus der Region können auf die eine oder andere Weise von dieser gezielten Un­ter­stüt­zung der Kinder und Ju­gend­li­chen pro­fi­tie­ren. Wer Genaueres zu den ge­för­der­ten Projekten wissen möchte, findet In­for­ma­tio­nen auf der Webseite des Clubs, unter www.lc-landshut-wit­tels­bach.de.

Das Geld, um all diese Hilfe zu fi­nan­zie­ren, fällt auch in Landshut nicht vom Himmel: Der aus etwa 40 Frauen und Männern be­ste­hen­de LIONS CLUB Landshut-Wit­tels­bach verdient jedes Jahr mit drei „Ak­ti­vi­tä­ten“ Geld. Alle Club­mit­glie­der und ihre Familien in­ves­tie­ren dafür ihre freie Zeit – engagiert und eh­ren­amt­lich. Mit Sport und Spaß tragen so alle Teil­neh­mer des Halb­ma­ra­thons „Landshut läuft“ zur Un­ter­stüt­zung der 21 Projekte für junge Lands­hu­ter bei. Ebenso wandern die Ein­tritts­ge­büh­ren vom Ball „La notte“ und alles, was die Spen­den­ak­ti­on „Lands­hu­ter Kin­der­weih­nacht“ erbringt, nach Abzug der Kosten, in die Projekte.

Umso sorgsamer werden die insgesamt 21 Hilfs­pro­jek­te aus­ge­wählt und betreut, heißt es in der An­kün­di­gung. Or­ga­ni­sa­tio­nen wie die Frühchen-Förderung sind auf ver­läss­lich ein­ge­hen­den „Fi­nanz­sprit­zen“ an­ge­wie­sen. Denn sie müssen Gelder von außen selbst be­schaf­fen und stehen doch in Notfällen jedem offen.

Wer sich und anderen mit einer Weih­nachts­kar­te Freude machen möchte, kann ebenfalls helfen: Mit dem Kauf der Weih­nachts­kar­ten der Künst­le­rin Dorle Sturm wird die Spen­den­ak­ti­on un­ter­stützt. Die ro­man­ti­schen Bilder der ver­stor­be­nen Künst­le­rin zeigen Landshut oft von einer fast mär­chen­haf­ten Seite, die Künst­le­rin zeigte auf ihren Bildern, was sie an Landshut liebte. In­ter­es­sier­te können die Karte auch online über www.kin­der­weih­nacht-landshut.de bestellen.

Wer durch eine direkte Spende dazu beitragen möchte, Kindern in der Region zu helfen, kann einen Beitrag auf das Konto des Hilfs­werks des LIONS CLUB Landshut-Wit­tels­bach e. V. über­wei­sen, Stichwort Lands­hu­ter Kin­der­weih­nacht, Deutsche Bank, BLZ 700 710, Kon­to­num­mer 8773525. Weih­nachts­kar­ten gibt es auch in Buch­hand­lun­gen, vielen Apotheken und weiteren Ge­schäf­ten zu kaufen.