Herz der Spendenaktion ist das Kinderfest in Seligenthal am 2. Dezember. Dort treten wieder viele Kindergruppen auf, es gibt eine Tombola und vorweihnachtliches Basteln, besonders für die Jüngsten. Foto: Heike Rudloff

Gezielt Kinder unterstützen

Aktion „Landshuter Kinderweihnacht“ wurde erweitert

Die kleine Hanna ist glücklich. Ihr größter Weihnachtswunsch wurde erfüllt. Endlich Inlineskates. Aufgeregt erzählt sie ihrer besten Freundin Katie davon, die hat sich auch welche gewünscht. Aber Katie ist traurig, sie hat keine bekommen. Ihre Eltern haben nicht genug Geld, um ihr und ihren Geschwistern Geschenke zu kaufen.

Armut gibt es auch im wohlhabenden Landshut. Viele der Familien geraten äußerst unglücklich in solche Umstände. Sie kämpfen täglich um ein halbwegs normales Leben, doch es ist kaum Geld zum Leben da. Um Kindern wie Katie und ihren Familien zu helfen, organisiert der LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach seit zehn Jahren die „Landshuter Kinderweihnacht“. Hier werden Kinder zu Weihnachten beschenkt, die sonst nichts bekommen würden.

Dieses Jahr wurde die Hilfe dieser Aktion erheblich erweitert: Mit einer Spende an die „Landshuter Kinderweihnacht“ können nun auch die anderen 20 Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche im Raum Landshut unterstützt werden. Diese Hilfe setzt schon bei den Babys an, beispielsweise bei der Frühgeborenen-Förderung, geht über Sport, Ernährung und Schutz gegen Drogen bis hin zum Schulabschluss, denn auch das „Modell-Landshut“ der VHS wird seit Jahren regelmäßig finanziell gefördert. Alle Familien aus der Region können auf die eine oder andere Weise von dieser gezielten Unterstützung der Kinder und Jugendlichen profitieren. Wer Genaueres zu den geförderten Projekten wissen möchte, findet Informationen auf der Webseite des Clubs, unter www.lc-landshut-wittelsbach.de.

Das Geld, um all diese Hilfe zu finanzieren, fällt auch in Landshut nicht vom Himmel: Der aus etwa 40 Frauen und Männern bestehende LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach verdient jedes Jahr mit drei „Aktivitäten“ Geld. Alle Clubmitglieder und ihre Familien investieren dafür ihre freie Zeit – engagiert und ehrenamtlich. Mit Sport und Spaß tragen so alle Teilnehmer des Halbmarathons „Landshut läuft“ zur Unterstützung der 21 Projekte für junge Landshuter bei. Ebenso wandern die Eintrittsgebühren vom Ball „La notte“ und alles, was die Spendenaktion „Landshuter Kinderweihnacht“ erbringt, nach Abzug der Kosten, in die Projekte.

Umso sorgsamer werden die insgesamt 21 Hilfsprojekte ausgewählt und betreut, heißt es in der Ankündigung. Organisationen wie die Frühchen-Förderung sind auf verlässlich eingehenden „Finanzspritzen“ angewiesen. Denn sie müssen Gelder von außen selbst beschaffen und stehen doch in Notfällen jedem offen.

Wer sich und anderen mit einer Weihnachtskarte Freude machen möchte, kann ebenfalls helfen: Mit dem Kauf der Weihnachtskarten der Künstlerin Dorle Sturm wird die Spendenaktion unterstützt. Die romantischen Bilder der verstorbenen Künstlerin zeigen Landshut oft von einer fast märchenhaften Seite, die Künstlerin zeigte auf ihren Bildern, was sie an Landshut liebte. Interessierte können die Karte auch online über www.kinderweihnacht-landshut.de bestellen.

Wer durch eine direkte Spende dazu beitragen möchte, Kindern in der Region zu helfen, kann einen Beitrag auf das Konto des Hilfswerks des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach e. V. überweisen, Stichwort Landshuter Kinderweihnacht, Deutsche Bank, BLZ 700 710, Kontonummer 8773525. Weihnachtskarten gibt es auch in Buchhandlungen, vielen Apotheken und weiteren Geschäften zu kaufen.