Im Laufschritt durch St. Martin

Kirchen sind Orte der Andacht und des Innehaltens. Wer plötzlich anfängt, dort zu laufen, dürfte sich üblicherweise auf etwas gefasst machen. Am Samstagabend war das ausnahmsweise mal anders. Vom Hauptportal machten sich jeweils zwei Läufer auf den Weg gen Altar. Vorbild der Übung war der biblische Wettlauf der Apostel Petrus und Johannes zum Grab Jesu. Der Kirchenlauf war Auftakt für den erstmals zelebrierten „Läufergottesdienst“ am Vorabend von „Landshut läuft“. Foto: cv