Wer weniger trainiert ist, kann sich am Fahrrad-Aktionstag Präsentationen anschauen und sich informieren oder die Läufer am Sonntag anfeuern. Foto: LZ

Zwei Tage Aus­dau­er­trai­ning

Großes Sport­wo­chen­en­de mit Fahrrad-Ak­ti­ons­tag und Landshut läuft

Fast könnte man von einem riesigen Triathlon sprechen – einzig die Disziplin Schwimmen fehlt am kommenden Wo­chen­en­de, das in Landshut ganz im Zeichen des Sports steht. Gleich zwei Groß­ver­an­stal­tun­gen stehen im Kalender: Am Samstag findet in der Altstadt der Fahrrad-Ak­ti­ons­tag statt, der Höhepunkt einer ganzen The­men­wo­che rund ums Rad, die am Dienstag begonnen hat. Am Sonntag schließt sich die elfte Auflage des Be­ne­fiz­laufs "Landshut läuft" an. - Yvonne Schmid-

Radeln als Marathon-Vor­be­rei­tung – wer nicht ohnehin schon am Fahrrad-Ak­ti­ons­tag teilnimmt, könnte den Samstag auch als Aus­dau­er­trai­ning für Landshut läuft am Sonntag nutzen. Zum sechsten Mal wird am Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Altstadt der Fahrrad-Ak­ti­ons­tag gefeiert. Die Besucher erwartet ein buntes Programm mit vielen Aktionen und Prä­sen­ta­tio­nen auf und um die Radl-Ak­ti­ons­büh­ne: an­ge­fan­gen bei den "Charity-Stern­fahr­ten" der um­lie­gen­den Nach­bar­ge­mein­den in die In­nen­stadt über Kunst­rad­fah­ren bis hin zu Trial-Rad­vor­füh­run­gen. Mo­bi­li­täts­ma­na­ge­rin Mareike Hartung rechnet damit, dass sich noch mehr Teil­neh­mer aus den Land­kreis­ge­mein­den für die Stern­fahr­ten an­ge­mel­det haben als im Vorjahr und hofft auf viele Besucher. Auch in diesem Jahr erhalten die drei Gemeinden mit den meisten er­ra­del­ten Ki­lo­me­tern Preis­gel­der für ge­mein­nüt­zi­ge Zwecke.

Das Sport­wo­chen­en­de, an dem die Events gekoppelt werden, sei für beide von Vorteil: "Die Ver­an­stal­tun­gen ergänzen sich und passen gut zusammen." Zudem gibt es Syn­er­gie­ef­fek­te: "Wir nutzen die Bühne gemeinsam", sagt Hartung. Was das Wetter betrifft und damit die Frage, ob der Radltag statt­fin­det, rät Hartung, sich am Samstag vorab bei einer Hotline der Tourist-Info im Rathaus, 922050, zu in­for­mie­ren, die ab 8 Uhr frei­ge­schal­tet ist. "Es muss schon aus Eimern schütten und hageln, dass die Ver­an­stal­tung abgesagt wird. Sonst wird der Tag durch­ge­zo­gen."

Am Sonntag startet "Landshut läuft" dann um 11.30 Uhr erstmalig vor dem Rathaus. Die Or­ga­ni­sa­to­ren vom LIONS CLUB Landshut Wit­tels­bach können einen Anstieg der An­mel­de­zah­len ver­zeich­nen. Zuletzt waren über 2300 Läufer an den Start gegangen. Bis Sonn­tag­nacht konnte man sich vorab re­gis­trie­ren. Nach­träg­li­che An­mel­dun­gen sind aber weiterhin bis zwei Stunden vor dem Start zu leicht erhöhten Preisen online möglich. "Wir haben 2760 Teil­neh­mer, Stand Mon­tag­abend – deutlich mehr als im Vorjahr", sagt Daniela Rech vom LIONS CLUB. "Wir sind sehr zufrieden und rechnen mit gut 3000 Läufern am Sonntag." Rech erwartet er­fah­rungs­ge­mäß noch einige hundert Nach­züg­ler. Ein zu­sätz­li­cher Anreiz für zahl­rei­che An­mel­dun­gen bietet der Teamcup der Lands­hu­ter Zeitung: Das Team mit den meisten Teil­neh­mern erhält einen Gutschein über 1000 Euro. Die Stre­cken­füh­rung entlang der Isar bleibt weit­ge­hend wie bei den bis­he­ri­gen Läufen.

Neu sind heuer Lauf­stre­cken für Kinder und Ju­gend­li­che: vom 600-Meter-Bam­bi­ni­lauf über einen 1000-Meter-Kin­der­lauf bis zum 2000-Meter-Ju­gend­lauf. Für diese Dis­zi­pli­nen sind bislang noch nicht so viele An­mel­dun­gen ein­ge­gan­gen, wie es Ka­pa­zi­tä­ten gibt, sagt Rech. "So etwas braucht immer zwei bis drei Jahre bis es richtig an­ge­nom­men wird. Da gibt es noch Luft nach oben." Der Termin am Ende der Os­ter­fe­ri­en sei insofern ver­mut­lich eher ungünstig. "Wir hoffen aber, dass sich noch viele Kinder anmelden." Für diese Nach­züg­ler erhöhe sich auch das Startgeld nicht. Die gesamten Start­gel­der gehen wieder an soziale Projekte des Lions-Clubs.

Das Wo­chen­en­de sei ein guter Termin für beide Sport­ver­an­stal­tun­gen, zumal am nächsten Wo­chen­en­de die Dult beginnt. Den Fahrrad-Ak­ti­ons­tag am Vortag sieht auch Rech nicht als Kon­kur­renz, im Gegenteil: "Das wird ein schönes Wo­chen­en­de, an dem sich Landshut als Stadt für den Brei­ten­sport prä­sen­tiert."Jetzt müsse sich nur das Wetter noch bis zum Wo­chen­en­de hin bessern. "Aber es sieht ganz gut aus. Es wird zwar kühl, aber trocken. Das ist ein gutes Lauf­wet­ter." 25 Grad wären für die Läufer un­an­ge­neh­mer. Doch was passiert bei Dau­er­re­gen? Rech: "Es gibt kein schlech­tes Wetter, nur schlechte Kleidung. Der Lauf findet auf jeden Fall statt."

Info
Heute ab 19.30 Uhr findet im Salz­sta­del zum Thema "Landshut radelt sicher?!" eine Po­di­ums­dis­kus­si­on statt. Morgen um 17 Uhr vor dem Rathaus beginnt der zweite Teil des Radwege-Checks (Münch­nerau). An­mel­dun­gen sind per E-Mail an mareike.hartung@landshut.de oder unter Telefon 881513 möglich. Das Programm der Fahrrad-Ak­ti­ons­ta­ge gibt es unter www.landshut.de, weitere In­for­ma­tio­nen zum Be­ne­fiz­lauf unter www.landshut-laeuft.de.

Samstag radeln, Sonntag laufen: Am Wochenende ist Sport das Thema in der Innenstadt. Foto: LZ