So schön kann quälen sein

Mehr als 700 Sportler und die Organi­satoren legen bei "Landshut läuft" ein Glanzstück hin

Sausen, Sonne, Superparty - mit diesem schönen Dreiklang lässt sich das Sportspektakel "Landshut läuft" zusammen­fassen. 740 Teilnehmer haben sich gestern vom LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach für den guten Zweck durch die Stadt hetzen lassen. Bei bestem Wetter und bester Stimmung gaben die Läufer und Nordic-Walker Gas und legten sehr gute Zeiten hin (siehe Kasten unten). Besonderer Motiva­ti­onsschub für die Halbma­ra­thon­läufer waren die Preise beim Landshuter Zeitung Cup - die LZ-App mit iPad.

Vor allem der Gewinner des Männer­wett­kampfs sprintete für das Tablet mit der digitalen Landshuter Zeitung: Valentin Unterholzner vom Team "OMI rennt!" hatte vor dem Lauf den Sieg angekündigt und spulte die rund 21 Kilometer in einer Stunde und 13 Minuten herunter. Damit ließ er der Konkurrenz tatsächlich keine Chance und der Laufprofi erfüllte seine Vorhersage.

Für Unterholzner war das nicht der einzige Triumph an diesem Tag. Mit den anderen Mitgliedern seines Teams "OMirennt!" von der Orthopädie Mühleninsel gewann er die Mannschafts­wertung für die Gruppe mit den meisten Teilnehmern. 60 Starter hatten die OMIs gestellt. Damit hatte die Gruppe beim zweiten Auftritt bei "Landshut läuft" schon zum zweiten Mal die meisten Sportler im Einsatz.

Tolles Engagement zeigten auch die Organi­satoren vom LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach. Die Sportanlagen von Tennisclub Weiß-Blau und TV 64 Landshut waren bestens hergerichtet und genutzt. Das Rahmen­programm mit Partyzelt und Musik von Radio Trausnitz im Stadion stimmte. Und auch auf der Strecke war die Sportler-Hundert­schaft immer gut betreut. Niemand musste sich verlaufen, niemand musste verdursten und niemand musste ohne Anfeuerung die Strapazen bewältigen.

Einen besonderen Kraftakt im Lions-Team vollbrachte Fast-Präsidentin Katrin "The Voice" Weinzierl: Schon vor dem Start um 10 Uhr machte sie im Stadion übers Mikrofon Stimmung. Während des Zieleinlaufs der Teilnehmer, der schnell zur Endlos­schleife wurde, kommen­tierte sie die letzten Schritte jedes Sportlers. Und wenn es die Zeit erlaubte, trieb sie die Männer und Frauen auch noch auf ihrer letzten Stadionrunde an. Da dürfte sich der Hals gestern Abend über einen Kamillentee gefreut haben.

Spitzen­leis­tungen haben auch die Asse der Landshuter Zeitung gezeigt - für ihre Verhältnisse. Meteur Ferdinand Schmidt kam über zehn Kilometer in der Männen­vertung auf Platz 65 (0:50:19 Stunden). Damit war der 62-Jährige in der Alters­klasse M 60 mit Abstand der Beste. Der Chef vom Dienst, Michael Bragulla, schaffte die zehn Kilometer in 47 Minuten und 21 Sekunden. Das brachte die LZ in der begehrten Ergebnisliste sagenhaf­terweise auf die erste Seite (Platz 30). 
Der LZ zur größten Ehre verholfen hat aber Joachim Melzer. Der Online­mar­keting-Leiter quälte sich über die Halbma­ra­thon­distanz und schaffte sie in weniger als zwei Stunden (1:59:04). Respekt!

Schnell, schneller, Gewinner - so heißen die Champions von "Landshut läuft":

Fünf-Kilometer-Lauf
Frauen: 1. Regina Högl, AOK Landshut (19:15 Minuten) 2. Lenka Eckerl (25:34) 3. Elena Marscholl, TV 1864 Herborn (27:02)
Männer: 1. Christopher Juhas, OMI rennt (19:15) 2. Tobias Wilde, TV Landau (19:31) 3. Peter Lihs (19:40)

Zehn-Kilometer-Lauf
Frauen: 1. Ann-Kathrin Turba, Augen-MVZ Landshut (46:16) 2. Claudia Reiseck, RSV Dingolfing (46:34) 3. Heike Posch, Run2you (47:44) 
Männer: 1. Sebastian Hahn, Laufgruppe Loiching (36:38) 2. Sebastian Birzer, TST Ammerthai (37:54) 3. Oliver Rau, SC 53 Landshut (38:12) 

Landshuter Zeitung Cup Halbma­rathon Frauen: 1. Christine Jung, SC 53 Landshut (1:28:58 Stunden) 2. Katharina Kirmaier, Team Baier Landshut (1:30:32) 3. Elisabeth Leuthner (1:31:55) Männer: 1. Valentin Unterholzner, OMI rennt (1:13:41) 2. Florian Stelzte (1:14:22) 3. Christian Puricelli, Team Comacina (1:16:19) 

Zehn-Kilometer-Walking Frauen: 1. Margot Niedl, 1. Rottaler Nordic-Walking-Verein (1:12:18) 2. Shirin Meier, DJK Sportbund Landshut (1:21:50) 3. Cornelia Engihrecht (1:21:59) 
Männer: l. Johann Vogel, TSV Obersüßbach (1:15:41) 2. Johannes Schmuker, SG Wasser­wirt­schaftsamt Landshut (1:15:44) 3. Georg Buchner, 1. Rottaler Nordic-Walking- Verein (1:21:59)

Bilder­galerie im Internet

Mehr als 700 Fotos von "Landshut läuft" und vom Zieleinlauf der Teilnehmer gibt es unter www.idowa.de zu sehen. Die Ergebnis­listen der Wettkämpfe sind im Internet unter www.zeitgemaess.info zu finden.

    Eine schweiß­treibende Angele­genheit

    vor 7 Monaten
    Knapp 2000 Athleten ließen sich auch von den tropischen Temperaturen am Sonntag nicht von einer Teilnahme an der Benefizveranstaltung „Landshut läuft“ abhalten

    In Landshut läuft es wieder

    vor 8 Monaten
    Nach zwei Jahren Corona-Pause veranstaltet der LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach wieder seinen Benefizlauf
    von Simon Weiterschan Nach über zwei Jahren Corona-Zwangspause …

    Voll im Bild

    vor 10 Monaten
    Fotowettbewerb des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach zu „Landshut läuft“
    (red) Der LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach kann in diesem Jahr endlich wieder die Benefiz-Aktion „Landshut läuft“ …

    Endlich: Landshut läuft wieder

    vor 10 Monaten
    LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach veranstaltet am 19. Juni Benefizlauf, Anmeldung ab sofort
    (ku) Mit 3500 Teilnehmern ging die 13. Auflage von „Landshut läuft“ über die …

    Bye-bye: „Landshut läuft“ wird in diesem Jahr doch nicht mehr stattfinden

    vor 3 Jahren
      (ku) Der von Ende April auf den 20. September verlegte Benefizlauf „Landshut läuft“ wurde aufgrund der …

    ... sonst ändert sich nix

    vor 3 Jahren
    „Landshut läuft“ wird von April auf den 20. September verschoben
    (sj) Anfang der 90er Jahre gab es mal einen Werbespruch, der da lautete: „Raider heißt jetzt Twix, sonst …