Oberbürgermeister Alexander Putz (Mitte) mit den Sponsoren und Organisatoren von „Landshut läuft“. Der Lauf findet dieses Jahr zum fünfzehnten Mal statt. Foto: Manuel Bogner

„Win-Win für alle“

Bald fällt der Startschuss zur 15. Ausgabe von „Landshut läuft“

(bog) Landshut läutet den Frühling sportlich ein: Am 16. April findet „Landshut läuft“ zum 15. Mal statt, jeder Teilnehmer kann sich für eine Route zwischen fünf und 21 Kilometern anmelden. Beim Bambini- und dem Kinderlauf kommen auch die Kleinen nicht zu kurz. Diese Strecken sind 600 bzw. 1 200 Meter lang. Auf einer Presse­kon­ferenz im Alten Plenarsaal des Rathauses haben sich die Organi­satoren zuversichtlich gezeigt, dass das Event auch diesmal ein voller Erfolg wird.

Dabei wurde auch den Sponsoren gedankt, die den Benefizlauf unterstützen. Darunter ist auch ein Neuzugang: das Sportfach­ge­schäft Strasser. Es ersetzt den Outdoor-Ausrüster „Alpenstrand“, der diesen Januar die Türen schloss.

Oberbür­ger­meister Alexander Putz wird voraus­sichtlich zum Zeitpunkt des Laufes im Urlaub sein. Er fungiert trotzdem als Schirmherr, zusammen mit dem bayerischen Wirtschafts­mi­nister Hubert Aiwanger. Letzterer wird vormittags anwesend sein und den Lauf begleiten, hieß es auf der Presse­kon­ferenz zum Lauf. Eine weitere Ankündigung: Der Termin für 2024. Normalerweise findet „Landshut läuft“ immer um Ostern herum statt. Nächstes Jahr wäre das jedoch sehr früh, bereits Ende März. Deshalb findet der Lauf 2024 etwas später statt, am 28. April. „Da bin ich dann nicht im Urlaub“, so Oberbür­ger­meister Putz scherzhaft.

Zu Wort kamen auch die Präsidentin des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach, Sandra Straßberger, und die Leiterin des Organi­sations-Teams Daniela Rech. Über 20 Hilfsprojekte werden bei dem Benefizlauf unterstützt, es werde mit Geldern in „einem hohen fünfstelligen Bereich“ für wohltätige Zwecke gerechnet. Auch die Teilneh­mer­zahlen sehen vielver­sprechend aus: So sollen wieder so viele Menschen wie im Rekordjahr 2019 vor der Corona-Pause mitlaufen. Damals haben 3 500 Läufer mitgemacht. Letztes Jahr waren es nur um die 2 000.

Alexander Putz bezeichnet „Landshut läuft“ als eine „Win-Win-Situation für alle“. Es sei jedes Mal ein spekta­kuläres Bild, den Beginn des Laufes zu sehen.

Information

Die Anmeldung ist weiterhin online unter landshut-laeuft.de möglich. Es gibt auch wieder eine Möglichkeit zur Nachmeldung, allerdings nicht am Veranstal­tungstag.

    Sprint ins Glück

    vor 2 Monaten
    Bei „Landshut läuft“ gab es noch nie so viele Teilnehmer wie in diesem Jahr – und auch die äußeren Umstände für den Benefizlauf des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach waren optimal

    Gut gelaufen

    vor 2 Monaten
    Mehr als 3750 Teilnehmer sorgen bei Landshuter Benefizlauf für Rekord Fotos: Christine Vinçon
    Landshut. (rn) 2019 war das bislang teilnehmerstärkste Jahr gewesen bei „Landshut läuft“. …

    Benefizlauf mit PastaParty

    vor 2 Monaten
    Knapp 4000 Teilnehmer werden diesmal zu „Landshut läuft“ erwartet
    (mah) Am Sonntag findet zum 16. Mal der Benefizlauf „Landshut läuft“ des LIONS CLUB Landshut …

    Am 28. April wird es sportlich in Landshut

    vor 2 Monaten
    Der Benefizlauf "Landshut läuft" des LIONS CLUB Landshut-Wittelsbach findet bereits zum 16. Mal statt. Anmeldungen sind bis zum 27.April noch möglich.

    Landshut läuft wieder

    vor 3 Monaten
    Ende April findet zum 16. Mal der größte Benefizlauf der Region statt
    (ku/sfr) Am Sonntag, 28. April, findet „Landshut läuft“ zum 16. Mal statt. Schirmherr des größten …

    Vorschau auf den diesjährigen Benefizlauf „Landshut läuft“

    vor 3 Monaten
    In sechs Wochen werden wieder Sportklamotten angelegt und die Turnschuhe geschnürt. Es war wieder Zeit für Landshut läuft. Eine der …